FANDOM


Zælte ist die östlich gelegene Hauptstadt der in Halith'yl ansässigen, friedlichen Orks. Seit Farnoks Tod ist die Herrschaftsfrage in Zælte ungeklärt.

Geschichte Bearbeiten

Der Grundstein zur Entwicklung der heute großen Stadt liegt in der orkischen Zwergenbelagerung im Jahre 3 AFB, als Orktruppen im Osten Halith'yls ein Großlager errichteten, um den Druck auf die zwergischen Monarchen zu erhöhen. Die der Front nahegelegene Zeltstadt ermöglichte den Orkkriegern durch ihre zahlreichen Lazarette eine vergleichsweise gute medizinische Versorgung. Nach dem Sieg der Völker von Halith'yl über die Orks blieb Zælte (elb.: Zælte = Lager), eine kleine Stadt aus Deserteuren, ehemaligen Kriegsgefangenen und friedfertigen Heilern bestehen.

Über die Jahre ist Zælte als Stadt gewachsen und wird mittlerweile in 9 Bezirke eingeteilt, über die zuletzt Farnok mit eiserner Hand herrschte. Nach dessen Tod wurde die Orkstadt kurzzeitig von dem elbischen General Elmir und seinen Truppen besetzt, bis Elobar den Befehl zum Abzug erteilte.

Architektur Bearbeiten

Die orkische Architektur glänzt nicht durch ihre Ästhetik, sondern durch ihre Funktionalität. Abgesehen von dem imposanten Wahrzeichen der Stadt, Farnoks Turm, besteht kaum ein Gebäude in Zælte aus mehr als 2 Stockwerken. Die Häuser sind Gebilde aus unbeholfen aufeinanderstapelten Steinen aus der nahegelegenen Schuttwüste und verarbeitetem Metallschrott. Die hohe Kriminalität, die vor allem in den äußeren Bezirken Zæltes vorherrscht, erfordert Maßnahmen, wie die häufig vorzufindenden verstärkten Stahltüren.